Site Overlay

Sommerliche Himbeer-Cheesecakes im Glas

Die meisten Rezepte für Cheesecakes im Glas sind ja “no bake”, also eine Art Minivariante der klassischen Kühlschranktorte. Ich habe mich diesmal für einen gebackenen Käsekuchen im Glas entschieden. Herrlich kompakt, soft und knusprig zugleich. So, wie ein typischer New York Cheesecake eben sein soll. Bei der Käsekuchencreme habe ich mich von diesem Muffinsrezept inspirieren lassen. Die Basis ist diesmal aber eine ganz besondere: Denn es handelt sich nicht nur einfach um einen Himbeer-Cheesecake im Glas mit Keksboden. Sondern einen Himbeer-Joghurt-Waffel-Knusperboden 🙂 ! Unser Partner, das Südtiroler Familienunternehmen Loacker, hat nämlich tolle Himbeer-Joghurt-Waffeln im Sortiment. Und die eignen sich perfekt als Grundlage für die kleinen Himbeerkuchen im Glas.

Falls ihr die sommerlichen Loacker-Spezialitäten noch nicht kennt: Es handelt sich um knusprige, hauchdünne Waffelblättchen, die mit Himbeer-Joghurt-Creme gefüllt sind. Natürlich ohne künstliches Himbeer-Aroma aus dem Labor, sondern mit echten Früchten. Für den Boden werden die Waffeln einfach gemahlen und mit etwas Butter vermischt. Das Ergebnis wird super crunchy. Was perfekt mit der cremigen Cheesecakeschicht harmoniert.

Himbeer-Käsekuchen im Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.